Paulina Nowak

Seit wann bist Du im Team und wie war Dein Weg dorthin?

Als ehemalige Erasmus-Studentin der Universität Bielefeld konnte ich nach meinem Studienabschluss in der Sprachenfabrik schnell Anschluss finden. Am 18. Januar 2016 habe ich als Praktikantin begonnen und schon am 18. April wurde ich als Juniorprojektmanagerin ins Team übernommen. Im Sommer 2017 ergab sich aufgrund privater Veränderungen für mich die Chance, mich auch beruflich weiterzuentwickeln – seither betreue ich den neuen Standort der Sprachenfabrik in Düsseldorf.

Was sind Deine Schwerpunkte im Team?

Zurzeit bin ich für den neuen Standort in Düsseldorf zuständig – ich unterstütze meine Kollegen im Vertriebsmanagement, die vor Ort in Bielefeld sind. Ich betreue aber auch verschiedene Übersetzungs- und Copywritingprojekte und helfe bei der Freiberuflerakquise.

Was gefällt Dir besonders an Deiner Arbeit in der Sprachenfabrik?

Als Absolventin des linguistischen Studiums kann ich meine Sprachleidenschaft in der Sprachenfabrik wunderbar in die Tat umsetzen. Der Arbeitstag eines Projektmanagers ist interessant und abwechslungsreich und wird nie langweilig. Ich freue mich auf neue Projekte und hoffe, dass meine Arbeit so interessant und aufregend verlaufen wird, wie sie angefangen hat.